reflections

Warum ist das alles so kompliziert mit der Liebe?

 

Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll... gestern noch, hatte ich wenigstens diesen TRAUM, dass aus Markus und mir etwas werden könnte....wenigstens ein kleiner Hoffnungsschimmer, an den ich mich klammern konnte und der meinen Fantasien freien Lauf ließ. Doch jetzt, jetzt habe ich gerade erfahren, dass er in einer festen Beziehung lebt. Vorbei mit der Vorstellung, aus uns könnte mal ein Paar werden. Kennt ihr das? Also ich bin ein Mensch, der sich weiß gott nicht leicht verliebt. Eigentlich war ich auch erst 2 mal richtig verliebt. Das letzte mal war allerdnigs alles andere als toll. 6 Jahre.... 6 verdammte Jahre meines Lebens habe ich einen Mann geliebt. Und wenn ich sage geliebt, dann meine ich das auch so... bis dahin wusste ich nicht, dass ich solche Gefühle für einen Mann entwicklen kann. Ich hätte ALLES für ihn getan... habe überlegt, meine Heimat zu verlassen und 800 Kilometer nach Süden zu ziehen, nur um ihm nahe zu sein. Doch meine Feigheit und meine Selbstzweifel hielten mich davon ab, auch nur einmal in den ganzen 6 Jahren irgendwelche Annäherungsversuche zu machen. Ich meine: Könnt ihr euch das vorstellen? Das ist der absolute Wahnsinn... mittlerweile, also in den vergangenen Jahren habe ich dann auch kaum noch Kontakt zu ihm gehabt... (ihr müsst wissen, wir waren früher sehr sehr gute freunde)... ich dachte, wenn ich den Kontakt möglichst abbreche, verschwinden die Gefühle von alleine...doch dem war nicht so... das schlimmste kam dann auch erst noch...ich habe mir quasi eine Traumwelt geschaffen, in die ich geflüchtet bin, wenn ich abends in meinem Bett lag.. ich habe mir vorstellungen gemacht, wie er ist, habe seinem charakter die eigenschaften angedichtet, die ich mir an ihm so sehr wünschte und nach denen ich mich sehnte... ich habe den in meinen AUgen PERFEKTEN mann geschaffen und verbinde das Bild des perfekten Mannes auch heute noch mit seinem Aussehen und den Eigenschaften, die ich in ihm sehen wollte...er war für mich einfach  das, was ich mir wünschte...was ich so gerne haben wollte... und ich wollte, dass auch er mich liebt.. also hab ich manchmal sehr dumme geschichten erfunden, um ihn eifersüchitg zu machen... jedenfalls hoffte ich, dass er eifersüchtig werden würde... doch...wie sollte er eifersüchtig werden, wenn er gar nichts für mich empfand?

Der große Knall kam dann ziemlich genau vor einem Jahr: Wir waren alle gemeinsam auf einem Abschlussball. natürlich machte ich mir schon vorher wilde Pläne, wie der Abend enden sollte... ich dachte: Nun ist der Zeitpunkt da.. ich wollte umwerfend aussehen, habe tolle Kleider getragen und mich beim Frisör schön herrichten lassen... ich habe vorher extra noch 8 Kg abgenommen und meine schönstes lächeln aufgelegt...Ich hatte ein weißes shirt an, dass aus einem sehr edlen Stoff bestand und eine schwarze hose... außerdem trug ich einen langen schwarzen schal, der locker um meinen hals fiel...

Der Abend begann munter und als es später wurde tanzte ich ausgelassen mit ein paar Freundinnen... auf einmal stand er hinter mir, nahm meine hände und tanzte mit mir... oh man, könnt ihr glauben, wie mega romantisch das war *schmacht*

das war so ziemlich der romantischte moment an diesem abend und bis dahin auch der schönste meines lebens... wir tanzten und er wand mich aus dem schal... zog mich näher zu sich heran und sah mir (wie er es früher auch oft tat) tief in die Augen...ihr müsst wissen, er hat so ziemlich die schönsten augen, die ich je gesehen habe... die sind dunkel braun und passen perfekt zu seinem Latino- Aussehen... jedenfalls... ICH DUMME KUH, denke mir natürlich, dass ich es nun langsam angehen möchte und ging erstmal mit meinen freundinnen einen cocktail trinken... der abend war noch jung, es war erst kurz nach 12.. also warum diese eile?

als ich mir dann den nötigen mut angetrunken hatte, um in die nächste tanzrunde zu starten erblickte ich etwas, was das blut in meinen andern gefrieren ließ...ihr müsst wissen, ich war sowieso so ziemlich auf JEDES weibliche wesen eifersüchtig, was ihn auch nur ansah...jedenfalls stieg ich grad die paar stufen in den Saal hinauf, als ich ihn auf der tanzfläche ENG umschlungen mit einem anderen Mädchen sah...

Mir wurde schlecht... ich merkte, wie sich mein Magen zusammenzog und der cocktail drohte herauszukommen.... ich merkte, wie mein herz vor wut fast zersprang... ich kann euch das gefühl nicht genauer beschreiben.. es war das schlimmste, was ich je im zusammenhang mit einem mann je empfunden habe...

ich musste hier raus... sofort... ich wollte nicht länger in diesem raum verbringen... ich musste sofort diesen saal verlassen...ich rannte raus...holte tief luft und versuchte die aufkommenden tränen so gut wie möglich zu unterdrücken... schließlich sah ich doch heute so umwerfend aus... schließlich hatte ich extra 18 euro für ein tolles abendmake- up ausgegeben, was nun nicht durch so einen schrecklichen moment zunichte gemacht werden sollte.., doch so sehr ich mich auch wehrte... die tränen rannen nur so über meine wangen...langsam, als ich versuchte meine fassung wiederzuerlangen, sah ich auf einmal leute aus dem eingang des saals kommen... im mondlicht schimmerte ein dunkelrotes kleid, welches meine rivalin auf der tanzfläche trug... in ihrer begleitung? natrülich... mein "TRAUMMANN"...

sie verschwanden hinter einer Ecke des Hauses....was sie da gemacht haben... ich kann es euch nicht sagen, aber die situation war eindeutig....

von da an gab es für mich kein halten mehr... es sollte aufhören.. ich wollte niemals mehr solche qualen erleben... solche schmerzen, wegen eines mannes spüren und auch nie nie wieder jemanden so sehr leiben, dass ich jemals wieder so spüren würde...

also nahm ich den nächsten bus, nachdem ich mich unter tränen nocheinmal in den saal begab um meinen besten kumpel zu holen, der mich dann in einen bus setzte und versuchte zu trösten, was ihm aber nicht gelang, da ich schließlich 6 verdammte jahre meines lebens geopfert habe, diesen mann zu einem helden zu machen, ihn auf einen sockel zu heben und von ihm zu träumen..

ich heulte mich an diesem abend in den schlaf...versuchte abzuschalten...

doch was mir aus dier geschichte geblieben ist, ist die angst mich nochmal zu verlieben und mich fallen zu lassen... mich einem mann zu öffnen und zu glauben, dass er auch die große übergewichtige Zoe lieben kann... mit ihrem tollen wesen und ihrern schönen augen.... denn meine negativen seiten stehen in meinem kopf im vordergrund... und machen alles kaputt...aber ich bin sicher... irgendwann, werde ich IHN treffen... den mann, der mich so liebt, wie ich bin....doch bis dahin muss ich an mir selbst arbeiten...

11.7.08 21:59

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung